Quick-Tipp: Negativzinsen auf Deinem Sparkonto?

Der Zins ist der Preis für Geld. Wenn man Geld auf einem Konto anlegt oder einen Kredit gewährt, erhält man dafür in der Regel einen Zins. Wenn man einen Kredit aufnimmt, zahlt man den Preis - den Zins.

 

Im Januar 2015 senkte die Schweizer Nationalbank den Zinssatz für Guthaben auf -0.75% pro Jahr. Somit mussten die Geschäftsbanken für Ihre Guthaben bei der Nationalbank Zinsen bezahlen. Gerne erkläre ich Dir in einem persönlichen Gespräch, wieso die Nationalbank diese geldpolitische Massnahmen eingeführt hat.

 

Einige Geschäftsbanken begannen sukzessive diese negative Zinsen auf den hohen Guthaben der sehr vermögenden Kunden und den Firmenkunden zu verrechnen. Die restlichen Guthaben lagen seither fast oder komplett zinsfrei bei den Banken. Nun senken immer mehr Banken die Grenze für "zinsfreie" Guthaben. 


Bist Du mit Deinem Sparguthaben von den Negativzinsen betroffen? Wenn ja, nicht die Faust im Sack machen, sondern handeln. Lass uns gemeinsam eine Lösung finden.

 

Kontaktiere mich für Deine persönliche Lösung.


Kontakt

Bernadette Behrens Coaching+

Seegartenstrasse 65

8810 Horgen

 

Tel: +41 44 726 16 20

 

 

 bb@bernadettebehrens.ch

Möchtest Du von mir regelmässig Informationen erhalten?

Ja, sehr gerne

* indicates required